MSP

Die Aufgaben eines Managed Service Providers (MSP)

Ein Managed Service Provider verwaltet den Einsatz von Fremdpersonal für ein Unternehmen und ist verantwortlich für das komplette Management der Personaleinsätze, von der strategischen Personalbedarfsplanung bis hin zur Betreuung und Kontrolle der Personal-dienstleister. Die Verpflichtung eines Managed Service Providers ist der effektivste und effizienteste Weg, um den Fremdpersonaleinsatz zu optimieren.

Die Vorteile eines MSP

Der Personaldienstleistungsmarkt in Deutschland ist geprägt durch eine unüberschaubare Zahl an Anbietern und komplexen, unüberschaubaren Markt von Anbietern für Personaldienstleistungen und bei komplexen Vorschriften im Arbeits- und Überlassungsrecht sorgt der MSP für Transparenz und Optimierung.

Transparenz in allen Prozessen

Regelmäßige, übersichtliche Reports und Management Summarys mit allen wichtigen Kennzahlen über die Leistung der einzelnen Lieferanten und die Performance in den Fremdpersonaleinsätzen.

Flexibilität in der Personalstärke

Viele Unternehmen arbeiten mit Personaldienstleistern zusammen, um saisonale oder konjunkturelle Auftragsspitzen abdecken zu können. Je nach Branche, Personalbedarf und Bewerbermarkt ist dafür eine größere Anzahl an Dienstleistern notwendig, die natürlich auch untereinander in Konkurrenz stehen. Ein MSP sorgt für fairen, leistungsfördernden Wettbewerb und höchste Effektivität für den Kunden.

Rechtssicherheit in der Arbeitnehmerüberlassung

Das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz beinhaltet seit seiner Reform 2017 etliche Stolperfallen, die auch den entleihenden Betrieben zum Verhängnis werden können. Die Feinheiten zu überblicken und bei den Dienstleistern im Auge zu behalten, benötigt branchenspezifisches Detailwissen und viel Erfahrung. Als MSP stellen wir Ihnen diese zur Verfügung.

Einsparungen im Workforce Management

Mit cleveren Kennzahlen und kontinuierlichem Controlling zeigen wir Ihnen als MSP die Optimierungsmöglichkeiten im Lieferantenmanagement auf. Wir leiten die Personaldienstleister an und unterstützen mit Vorgaben und zielgerichteten Schulungen. Dadurch wird die Dienstleistung insgesamt verlässlicher und generiert hohe Einsparungen für Ihr Unternehmen.

Customer
Success Stories
Die neuesten Erfolgsgeschichten von Managed Services

Die neuesten Erfolgsgeschichten von Managed Services

Konsumartikelhersteller

20+ Jahre erfolgreiche Optimierung von Prozessen und Einsparungspotential

Hygieneartikel

Lieferantenkonsolidierung und Führung der

Personaldienstleister mittels Kennzahlen

Maschinenbau

Einführung eines Lieferantenmanagements

mit one-face-order für 3 Standorte

Spielwarenhersteller

Prozessanalyse und -optimierung im

Lieferanten-management um Rechtssicherheit herzustellen

Lebensmittelindustrie

Lieferantenmanagement inklusive

Onboarding bis zur Produktionslinie

Kontakt

Managed Services sind so individuell, wie Ihr Unternehmen. Ihre spezifischen Fragen klären wir daher am besten in einem persönlichen Gespräch.

Konsumartikelhersteller

Bei diesem Kunden handelt es sich um einen weltweit

führenden Hersteller von Konsumartikeln mit einer breiten Palette an sehr

bekannten Marken. Der Kunde besitzt mehrere Produktionsstandorte weltweit, die

untereinander im Wettbewerb stehen. Die Consultants der Managed Services GmbH

beraten mehrere deutsche Werke bei der effizienten Prozessgestaltung, dem

Einsatz von Softwarelösungen für das Lieferantenmanagement, Zeiterfassung und

Abrechnung sowie bei der Kooperationsgestaltung mit den verpflichteten

Personaldienstleistern. Eine besondere Herausforderung stellen dabei die hohe

Flexibilität in der Produktion dar, die im Konsumartikelbereich eine ständige

Anpassung der Personalplanung erfordern. Innerhalb eines Werkes muss daher

nicht nur mit einer Vielzahl unterschiedlicher Schichtsysteme gearbeitet

werden, sondern es muss auch eine ausreichende Zahl an flexibel einsetzbaren

Mitarbeitern geben, die sich in unterschiedlichen Produktionsbereichen auskennen

und die notwendigen Kenntnisse besitzen, kurzfristig die Linie zu wechseln.

Durch die Beratungsleistung, die bis in die Produktionsebene hineinreicht,

Bei diesem Kunden handelt es sich um einen weltweit

führenden Hersteller von Konsumartikeln mit einer breiten Palette an sehr

bekannten Marken. Der Kunde besitzt mehrere Produktionsstandorte weltweit, die

untereinander im Wettbewerb stehen. Die Consultants der Managed Services GmbH

beraten mehrere deutsche Werke bei der effizienten Prozessgestaltung, dem

Einsatz von Softwarelösungen für das Lieferantenmanagement, Zeiterfassung und

Abrechnung sowie bei der Kooperationsgestaltung mit den verpflichteten

Personaldienstleistern. Eine besondere Herausforderung stellen dabei die hohe

Flexibilität in der Produktion dar, die im Konsumartikelbereich eine ständige

Anpassung der Personalplanung erfordern. Innerhalb eines Werkes muss daher

nicht nur mit einer Vielzahl unterschiedlicher Schichtsysteme gearbeitet

werden, sondern es muss auch eine ausreichende Zahl an flexibel einsetzbaren

Mitarbeitern geben, die sich in unterschiedlichen Produktionsbereichen auskennen

und die notwendigen Kenntnisse besitzen, kurzfristig die Linie zu wechseln.

Durch die Beratungsleistung, die bis in die Produktionsebene hineinreicht,

Ziel ist die ständige Optimierung der Abläufe und Prozesse, um einerseits das Einsparungspotential auszureizen, gleichzeitig aber die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens auf dem internationalen Markt zu fördern.

20+ Jahre erfolgreiche Optimierung von Prozessen und Einsparungspotential20+ Jahre erfolgreiche Optimierung von Prozessen und Einsparungspotential

Ziel ist die ständige Optimierung der Abläufe und Prozesse, um einerseits das Einsparungspotential auszureizen, gleichzeitig aber die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens auf dem internationalen Markt zu fördern.

Bei diesem Kunden handelt es sich um einen weltweit führenden Hersteller von Konsumartikeln mit einer breiten Palette an sehr bekannten Marken. Der Kunde besitzt mehrere Produktionsstandorte weltweit, die untereinander im Wettbewerb stehen. Die Consultants der Managed Services GmbH beraten mehrere deutsche Werke bei der effizienten Prozessgestaltung, dem Einsatz von Softwarelösungen für das Lieferantenmanagement, Zeiterfassung und Abrechnung sowie bei der Kooperationsgestaltung mit den verpflichteten Personaldienstleistern. Eine besondere Herausforderung stellen dabei die hohe Flexibilität in der Produktion dar, die im Konsumartikelbereich eine ständige Anpassung der Personalplanung erfordern. Innerhalb eines Werkes muss daher nicht nur mit einer Vielzahl unterschiedlicher Schichtsysteme gearbeitet werden, sondern es muss auch eine ausreichende Zahl an flexibel einsetzbaren Mitarbeitern geben, die sich in unterschiedlichen Produktionsbereichen auskennen und die notwendigen Kenntnisse besitzen, kurzfristig die Linie zu wechseln. Durch die Beratungsleistung, die bis in die Produktionsebene hineinreicht, werden jährlich Einsparungen in Millionenhöhe für den Kunden generiert.

Hygieneartikel

Lieferantenkonsolidierung und Führung der Personaldienstleister mittels Kennzahlen


Vorgegebenes Ziel war es, die vorhandenen 17 Personaldienstleister auf die leistungsfähigsten Dienstleister zu reduzieren.

Lieferantenkonsolidierung und Führung der Personaldienstleister mittels Kennzahlen

Vorgegebenes Ziel war es, die vorhandenen 17 Personaldienstleister auf die leistungsfähigsten Dienstleister zu reduzieren.

Binnen 12 Wochen wurden alle 17 Lieferanten des Hygieneartikelherstellers auf Herz und Nieren geprüft. Bestehende Kennzahlen wurden ergänzt und eine regelmäßige Auswertung eingerichtet. Die Rahmenverträge über die Dienstleistung wurden neu geschlossen und in diesem Zusammenhang einheitliche Prozesse und Verrechnungsfaktoren etabliert. Bereits nach 6 Wochen wurden einzelne Lieferanten abgebaut. Weitere folgten in den kommenden Wochen. Der Übergang fand nahtlos statt, mit voller Arbeitskraft und ohne dass die Produktion darunter gelitten hätte. Die abgemeldeten Zeitarbeitskräfte wurden meist von anderen Dienstleistern übernommen. Lücken wurden durch neue Kräfte unmittelbar geschlossen. Auf Wunsch der Kunden konzentrierte sich die Zusammenarbeit am Ende der Übergangsphase nur noch auf die 4 leistungsfähigsten Lieferanten.

Maschinenbau

Einführung eines Lieferantenmanagement mit one-face-order für 3 Standorte

Der Maschinenbauer wollte ein einfaches, einheitliches System für die Personaleinsatzplanung für seine drei Standorte in Süddeutschland

Der Kunde arbeitet mit verschiedenen Personaldienstleistern zusammen, um einerseits Vakanzen mit sehr spezifischen Anforderungen schnell besetzen zu können und andererseits auch im Rahmen von Ausfällen oder Auftragsspitzen eine flexible Reserve zu haben. Bislang mussten die Personalverantwortlichen der einzelnen Werke mit jedem Lieferanten individuell kommunizieren und ärgerten sich dabei überunterschiedliche Anfrage- und Rückmeldeprozesse, die Zeit und Energie kosteten. Die Managed Services GmbH führte daraufhin ein einfaches Lieferantenmanagement über eine Softwarelösung ein und unterstützte den Kunden bei der Einführung. Nach intensiven Gesprächen wurde ein Dienstleister als Hauptlieferant (Master Vendor) verpflichtet. Über diesen laufen fortan alle Personalbestellungen. Der Hauptlieferant besetzt die Stellen selbst und gibt die offenen Vakanzen unmittelbar an die Co-Lieferanten weiter. Profile werden von den Co-Lieferanten an den Master Vendor geschickt, der dann die Auswahl vornimmt und die pünktliche Besetzung sicherstellt. Die Personalverantwortlichen der drei Werke haben nun jeweils noch einen Ansprechpartner beim Master Vendor, der sich dann um alles Weitere kümmert. Dies gilt auch im Falle von Vorkommnissen im Werk, wie z.B. unzureichender Sicherheitsausrüstung oder Verstöße gegen die Hausordnung.

Spielwarenhersteller

Prozessanalyse und -optimierung im Lieferantenmanagement um Rechtssicherheit herzustellen

Nach der Verschärfung des AÜG musste sichergestellt werden, dass bei der Anwendung von Leiharbeit keine Gesetzesübertretungen stattfinden

Der Kunde ist ein renommierter Hersteller von Spielfiguren

der in seinem Logistikzentrum am deutschen Stammsitz mehrere

Personaldienstleister mit der Abdeckung von Personalengpässen beauftragt hat.

Da die Auftragslage saisonabhängig ist, sind Kurzzeiteinsätze die Regeln und

häufig wechseln die Beschäftigten auch zwischen den Arbeitgebern und anderen

Einsatzbetrieben. Das AÜG hat mit der Reform 2017 komplexe Anforderungen an die

Fristenüberwachung zu Equal Pay und Höchstüberlassungsdauer gesetzt. Auch das

Vertragswesen wurde durch Vorschriften zur Konkretisierung und

Einsatzvorbereitung komplizierter. Gleichzeitig wurden die Entleiher in Mithaftung

genommen und werden seither bei Verstößen der Verleiher ebenso mit Bußgeldern

belegt. Der Kunde wollte sich vor Bußgeldern und ungewollten

Mitarbeiterübergängen maximal schützen, indem die Prozesse im

Lieferantenmanagement rechtssicher gestaltet und Fehlerquellen ausgemerzt

werden. Die Managed Services GmbH übernahm diesen Auftrag und schloss den

gesamten Prozess innerhalb weniger Monate ab. Seither sichern regelmäßige

Audits, dass die Rechtssicherheit gewahrt bleibt und neue Entwicklungen wie

Der Kunde ist ein renommierter Hersteller von Spielfiguren der in seinem Logistikzentrum am deutschen Stammsitz mehrere Personaldienstleister mit der Abdeckung von Personalengpässen beauftragt hat. Da die Auftragslage saisonabhängig ist, sind Kurzzeiteinsätze die Regeln und häufig wechseln die Beschäftigten auch zwischen den Arbeitgebern und anderen Einsatzbetrieben. Das AÜG hat mit der Reform 2017 komplexe Anforderungen an die Fristenüberwachung zu Equal Pay und Höchstüberlassungsdauer gesetzt. Auch das Vertragswesen wurde durch Vorschriften zur Konkretisierung und Einsatzvorbereitung komplizierter. Gleichzeitig wurden die Entleiher in Mithaftung genommen und werden seither bei Verstößen der Verleiher ebenso mit Bußgeldern belegt. Der Kunde wollte sich vor Bußgeldern und ungewollten Mitarbeiterübergängen maximal schützen, indem die Prozesse im Lieferantenmanagement rechtssicher gestaltet und Fehlerquellen ausgemerzt werden. Die Managed Services GmbH übernahm diesen Auftrag und schloss den gesamten Prozess innerhalb weniger Monate ab. Seither sichern regelmäßige Audits, dass die Rechtssicherheit gewahrt bleibt und neue Entwicklungen wie Gerichtsentscheide Berücksichtigung finden.

Lebensmittelindustrie

Lieferantenmanagement inklusive Onboarding und Produktionslinie

Ziel war es, die Prozesse der Personalgestellung für bestimmte Tätigkeiten der Produktion und des Lagers komplett nach außen zu verlagern.

Die Personalabteilung der Großbäckerei sollte entlastet werden, indem insbesondere die von höherer Fluktuation betroffenen Anlerntätigkeiten in Produktion und Lager von Personaldienstleistern übernommen werden. Die Managed Services GmbH setzte dazu ein Lieferantenmanagement auf, um die vorhandenen Lieferanten zu harmonisieren und reibungsfreie Besetzungsprozesse zu garantieren. Der Kunde legt mit seiner Produktionsplanung den Arbeitskräftebedarf fest und übermittelt diesen elektronisch an den Hauptlieferanten. Dieser kümmert sich um die Disposition aller Arbeitskräfte. Außerdem baut er einen Personalpool auf, in dem alle Mitarbeiter über die notwendigen Unterweisungen verfügen, um schnell einspringen zu können. Fällt ein Mitarbeiter aus, so sorgt der Personaldienstleister selbständig für Ersatz und kümmert sich um das Onboarding. Bewährte Mitarbeiter werden zielgerichtet mit Erreichen des Equal Pays (nach 9 Monaten) übernommen. Leitungspositionen werden mit Stammpersonal des Kunden besetzt, um so die Hoheit über die Produktions- und Lagerprozesse zu behalten. Ein komplettes Outsourcing (mit Übertragung der Weisungsbefugnis und räumlicher Trennung der ausgelagerten Prozessschritte) war keine Option.